Kosten – Leistung der Krankenkassen (KK)

Bedingungen für die Übernahme durch die Krankenkassen:

  • Der Weckapparat muss gemietet sein*
  • Das behandelte Kind muss 5-jährig sein
  • Eine ärztliche Verordnung ist notwendig

*Nur ein gemietetes Gerät wird laut Mittel- und Gegenständeliste (MiGeL Art. 15.20) übernommen.

Wie soll ich für die Rückvergütung vorgehen?

Die Rechnungen für die Miete müssen durch Sie an Melebi SA bezahlt werden. Bitte behalten Sie die Verordnung Ihres behandelnden Arztes bis zum Empfang unserer Rechnung. Senden Sie dann die Verordnung mit der Rechnung an Ihre Krankenkasse, um die obligatorische Leistung der Grundversicherung zu erhalten. Verschiedene Zusatzversicherungen übernehmen die Preisdifferenz, die zu Ihren Lasten ist.

MieteMietpreisLeistung KK**Zu Ihren Lasten
1. bis 70. TagCHF 4.30/TagCHF 3.40/TagCHF 0.90/Tag
Ab dem 71. TagCHF 2.80/TagCHF 2.40/TagCHF 0.40/Tag

**Diese Übernahme wurde infolge unseres Antrags an das Bundesamt für Gesundheit (BAG) bedeutend erhöht (vorher beziehungsweise CHF 2.35/Tag und 1.90/Tag).

Als Gegenwirkung auf die Einführung per 1.1.2006 der durch das Bundesamt beschlossenen Sparmassnahmen (10% auf der Leistung der KK für den Weckapparat), reichten wir einen Antrag beim BAG ein. Dieser hatte zum Ziel, die obligatorische Leistung der KK zu erhöhen, um allen Familien den Zugang zur Verhaltenstherapie mit dem Pipi-Stop, dessen Wirksamkeit bewiesen ist, zu ermöglichen. Antwort des BAG auf unseren Antrag.